Lalelu, nur der Mann im Mond schaut zu

Himmel, seid ihr hinreißend, bekloppt und rührend auf diesem Twitter. Das wusste ich ja schon vorher. Ihr singt, als gäbe es kein Morgen; eigentlich finde ich fast keine Worte dafür. Ihr seid so großartig, ihr Lalelulis. Dankeschön dafür!

Bitte schaut euch zu dem Thema die Posts von @harveypuca, hier und hier an. Dadurch, dass sie, einen Abend nach mir, einfach wieder gesungen hat, brachte sie das #lalelu erst ins Rollen. Finde ich. Sie aber meint: „Du und Harvey, das ist wie Henne und Ei, weißt?“

Da wir inzwischen viele Nachrichten bekommen und vielen Fragen, möchte ich hier ein paar beantworten.

#lalelu- Was ist denn das?

Eigentlich ganz einfach: Twitterer singen für ihre Timeline ein Gute-Nacht-Lied. Punkt. Dabei geht es nicht darum, besonders toll zu singen. Wer von uns hätte jemals ein Gute-Nacht-Lied vorgesungen bekommen, wenn nur die sängen, die wirklich ganz, ganz toll singen können. Es ist eine Geste, ein Ritual. Und wir finden es wunderschön und kostbar. Inzwischen gibt es aber auch andere Ausdrucksformen. Einige spielen ihr Instrument. Andere pupsen mit ihren Händen. Wie #lalelu entstanden ist, lest ihr hier bei @harveypuca und hier bei mir.

Gibt es irgendwelche Regeln?

Nein. Das Einzige, was dabei wirklich zählt: Es muss was Eigenes sein. #lalelu seid ihr. Oder wir alle. Nicht ich. Wir, also @harveypuca und ich, sammeln und posten die #lalelus nur, weil wir begeistert sind, dass ihr so unfassbar mutig und bezaubernd seid. Und weil wir finden, dass jeder einzelner Beitrag einen Applaus verdient hat. Dabei hatten wir ja keine Ahnung, was da auf uns zukommen würde. Okay, wir haben uns gewünscht, dass wir vielleicht für ein paar Abende ein oder zwei Twitterer finden können, die uns in den Schlaf singen. Aber das es gleich sooo viele sein würden, hat keiner vorausgesehen. Ihr müsst uns nicht auf Twitter folgen, ihr müsst uns nicht mögen. Denn ihr singt nicht für uns beide. Ihr singt für eure Timeline.

Und wie mache ich das jetzt?

Die meisten bisherigen Lalelulis nehmen ihr Lied irgendwo auf (z.B. Telefon), stellen es in den Ordner ‚Public‘ ihrer dropbox und posten den öffentlichen Link auf Twitter. Oder sie singen direkt auf Audioboo. Einige von euch wünschen sich, dass ich es zuerst poste (warum auch immer) und einige senden mir ihre Datei einfach per E-Mail, ich stelle es in meine dropbox und sende den Twitterern ihren Link zu. Wenn ihr Hilfe braucht, sprecht mich gerne direkt auf Twitter an. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass euch auch die bisherigen Lalelulis hilfsbereit unter die Arme greifen, wenn ihr freundlich fragt.

Aber ich will doch auch so eine Nummer haben!

Eigentlich habe ich diese Nummer am Anfang nur vergeben, um die Übersicht zu behalten. Und es hilft mir tatsächlich, obwohl ich mit Zahlen auf Kriegsfuß stehe. Alle #lalelus, die ich auf Twitter oder in meinen E-Mails finden kann, speichere ich in der Reihenfolge ihres Erscheinens in meinem Musikordner ab.(Nebenbei, ich habe ja jetzt das schönste iTunes der Welt!) Dabei gebe ich ihnen eine Nummer und genau in dieser Abfolge poste ich sie dann abends. Und einige von euch sind inzwischen richtig scharf auf diese Nummer. Warum auch immer.

Wo kann ich denn all die #lalelus hören?

Alle bisherigen #lalelus sammelt @harvepuca hier. Und ich poste sie einigermaßen aktuell jeden Abend auf Twitter. Unter dem Hashtag #lalelu werdet ihr fündig. Bitte seid ein wenig nachsichtig mit uns, wenn wir mit den Updates nicht hinterherkommen. Wir können es ja selbst kaum fassen, aber neben Twitter haben wir da noch so etwas, dessen Namen wir aber inzwischen auch schon vergessen haben.

Was macht ihr denn mit all den #lalelus?

Eigentlich nichts, außer immer wieder anhören, sammeln, posten und uns freuen. Das ist kein Contest und wir wählen auch ganz bestimmt nicht am Ende das allertollste Schlaflied. Ich bin mir sicher, jeder findet sein eigenes. Und ich selbst könnte und will mich auch gar nicht entscheiden. Es gab von verschiedenen Seiten die Anfrage, ob wir eine CD machen und es gab tatsächlich schon einige Angebote, das CD-Cover zu gestalten. Nun, das wird rechtlich (Achtung! Hauchdünnes Eis!) ein ziemlich schwieriges Unterfangen und an sowas wagen wir gar nicht zu denken. Wir sind einfach nur gespannt auf eure #lalelus und freuen uns daran, wie es sich entwickelt. Alles weitere findet sich zu gegebener Zeit.

Warum heißt es eigentlich #lalelu?

Am Donnerstag, als ein Gute-Nacht-Lied nach dem anderen in die Timeline tröpfelte und ich retweetete wie bekloppt, fiel mir kein gescheiter Hashtag ein. @Harveypuca schlief, sie konnte ich nicht fragen und so probierte ich, kryptische Hashtags aus Abkürzungen zu entwickeln. Und dann kam @yellowled mit #lalelu um die Ecke. Einfach so! Und es ist perfekt! Dankedankedanke, @yellowled! Du hast mir den Arsch gerettet!

Und sonst so?

Bitte, bitte, hört nicht auf zu singen! Es gefällt uns so gut. Und wir wissen, dass es sehr vielen anderen bei Twitter genauso geht! Seid mutig! Singt! Laut, leise, zärtlich, inbrünstig, schmetternd, krächzend, piepsig, schief, zart, sexy, schüchtern. Wie auch immer! Jedes einzelne #lalelu ist perfekt, genau so wie es ist.

Und: Danke! Danke euch allen, die ihr bisher mitgesungen habt. Danke an alle, die noch singen werden. Danke, dass ihr es liebt. Danke, dass ihr uns unterstützt. Danke für all die tollen Angebote, die ihr uns macht. Auch die heimlichen.

Dankedankedankedanke!

Für den unermüdlichen Support am Donnerstagabend, als es über mich hereinbrach, das #lalelu:

Danke, @fitness_oli! (‚Urgs‘ passt gerade nicht, deshalb ♥.)

Sie weiß schon wofür::

Danke, @harveypuca! (Mit dir zusammen bin ich gerne Henne. Oder Ei.♥)

Advertisements

10 Gedanken zu „Lalelu, nur der Mann im Mond schaut zu

  1. ich könnte mir auch kein tolleres ei oder eine wunderbarere henne vorstellen als dich. es passt einfach alles. so viel von innen geleuchtet und vor berührt sein geweint wie in den letzten tagen habe ich selten am stück. harvey sagt, dieses dings, was wir noch haben, hat irgendwas zwischen zwei und fünf buchstaben, aber wir wissen es auch nicht mehr so genau. weiter so mit allen und mit uns. <3

  2. Ihr seid so rührend! Es ist wunderbar, wie viel Wärme man über dieses angeblich so unpersönliche Internet finden kann. Danke euch allen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s